Stevia Tabs stecken oft in einem praktischen Spender und sehen wirklich ansprechend aus. Wie herkömmlicher Süßstoff, der bereits in vielen Küchen zu finden ist. Allerdings sollten sie keinesfalls derart locker verwendet werden. Stevia Tabs sind hochkonzentriert und haben eine enorme Süßkraft. Wird zu hoch dosiert, schmecken Gerichte und Getränke schnell viel zu süß oder auch bitter. Man sollte also eher zaghaft beginnen. Auf einen Liter Flüssigkeit reichen oftmals locker 1 bis 2 Tabletten – je nach Geschmack.

Für die Süße verantwortlich sind die Stevioglykoside, die in den Blättern der südamerikanischen Pflanze vorkommen. Die Wichtigsten dieser Glykoside sind Rebaudiosid A und C, Dulcosid A und Seviosid. Besonders Rebaudiosid A ist erstaunlich. Es schmeckt ungefähr 300 mal süßer als normaler Zucker und sorgt dafür, dass schon geringste Mengen ausreichend sind.

Die richtige Stevia Tabs Dosierung ist allerdings immer auch eine Geschmacksfrage, da jeder Mensch ein anderes Empfinden für Süße hat. Der große Vorteil der Tabletten ist, dass sie praktisch kalorienfrei sind und somit nicht nur bei Diäten helfen, sondern auch Diabetikern den kulinarischen Alltag erleichtern können. Sie haben praktisch keine Kalorien, keine Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel und greifen auch die Zähne nicht an. Beim Kauf von Stevia Tabs sollte allerdings auf Angaben zu den Inhaltsstoffen geachtet werden. Viele Hersteller arbeiten mit zusätzlichen Süßstoffen wie Sorbit und Lactose oder auch Füllstoffen wie L-Leucin, Magnesiumstearat und Natrium-Crosscarmellose, die dann allerdings nicht kalorienarm sind.

Angeboten werden die Stevia Tabs in unterschiedlichen Packungsgrößen, deren Inhalte zwischen 300 und 900 Stück schwanken. Die Spender können leicht nachgefüllt werden, die Stevia Tabletten sind bei kühler, trockener und dunkler Lagerung mehrere Jahre haltbar, rechtfertigen also die Ergiebigkeit. Wichtig zu wissen: Die Süßkraft einer Tablette entspricht in etwa der von zwei Stück Würfelzucker. Für eine Tasse Kaffee oder Tee werden also keine 5 oder 6 Tabs benötigt. Wem selbst eine einzige Tablette schon zu hoch dosiert ist, der kann diese auch ganz einfach selbst zu Pulver zerstoßen und anschließend mit einer Messerspitze abmessen.

Für eine optimale Dosierung von Stevia Tabs und weiteren Produkten aus Stevia dient die folgende Umrechnungstabelle vor allem für Einsteiger als gute Hilfe:

Umrechnungstabelle

Stevia Menge/Präparat ersetzt ungefähr
1g getrocknete Stevia-Blätter 15g Zucker
1 gehäufter Teelöffel (TL) Stevia-Granulat 30g Zucker
1 TL Steviosid-Pulver (weiß) 200g (180g) weißen (braunen) Zucker
1 TL Steviosid-Pulver (grün) 50g (45g) weißen (braunen) Zucker
1 Tropfen Stevia-Fluid (klar) 1g Zucker
1 TL Stevia-Sirup (dunkel) 2g Zucker (1 Stück Würfelzucker)
1 Stevia-Tab (Tablette) 4g Zucker (2 Stück Würfelzucker)

Zucker ersetzt ungefähr
100g Zucker 60 bis 70g Stevia-Granulat
100g Zucker 0,3g Steviosid-Pulver (Messerspitze)
1 Stück Würfelzucker 2 bis 3 Tropfen Stevia-Fluid
2 Stück Würfelzucker 1 Stevia Tab

 

Sie interessieren sich für die verschiedenen Produkte aus Stevia? Dann empfehlen wir Ihnen den Stevia Shop unseres Vertrauens, bei dem Sie sich über die verschiedenen Produkte aus Stevia informieren und kaufen können.

Stevia Shop unseres Vertrauens